Die C-Junioren waren zu Gast beim MSV Ludwigshafen. Da der MSV in Unterzahl war und der Schiedsrichter trotz Einigkeit beider Trainer bei Verkleinerung des Spielfeldes mit Strafe drohte, traten beide Teams mit je acht Mann auf dem Großfeld an. Hier zahlte sich die gute Kondition der Gäste aus, die dem später verletzungsbedingt nur noch zu siebt spielenden MSV keine Chance ließen und das Spiel 19:0 gewannen. Torschützen waren Frederic Neckarauer 7x, Cedric Kaus 5x, Jan Zobel und Noël Ponce je 2x, Ben Caspar, Tim Brenneisen und Daniel Wegel je 1x. Respekt dem MSV, der trotz großer personeller Probleme die Runde zu Ende bringt, sowie seinem Torwart, der mit einem starken Spiel eine noch höhere Niederlage verhinderte.

Die D-Junioren empfingen den ASV 1905 Edigheim. Während sie sich in der ersten Halbzeit noch schwer taten und torlos in die Pause gingen, platzte in der zweiten Spielhälfte der Knoten und sie entschieden das Spiel mit 3:0 durch Tore von Levin Schwan (2x) und Dion Nebihi für sich. Das Auswärtsspiel beim Tabellendritten TuS Oggersheim verlief weniger erfolgreich. Die Gäste fanden nicht ins Spiel und gerieten früh in Rückstand. Kurz vor der Halbzeit gelang Dion Nebihi durch ein Freistoßtor der Anschluss zum 1:2. Nach der Pause verhalf den Gastgebern Unachtsamkeit in der Abwehr zu zwei weiteren Toren, bis kurz vor Spielschluss Adrian Herdt ein schönes Kopfballtor zum Endstand von 2:4 gelang.

Die E-Junioren hatten den Ludwigshafener SC III zu Gast. Sie jagten einem frühen Rückstand hinterher, konnten aber von zahlreichen Torchancen nur zwei verwerten – beide Tore schoss Sunaj Mandic. Leider reichte das nicht für einen Sieg – das Spiel endete 2:3.

Die F1-Junioren zeigten zuhause gegen die SG Großkarlbach-Hessheim ihr ganzes Können. Ihnen gelang an diesem Tag nahezu alles. Sie spielten wie die Großen Doppelpässe, erzielten ein Tor durch einen Heber über den Torwart und verwandelten Eckbälle teils direkt und teils per Kopf. Etwa 45 Zuschauer erlebten ein tolles Spiel, das 7:1 endete. Torschützen waren Matheo Maier, Anton Krafczyk und Melih Sahingöz je 2x sowie Leander Maro 1x.

Die F2-Junioren traten in Eppstein gegen eine spielerisch sehr stark auftretende Mannschaft der Kickers Isenach III an. Nach einem Halbzeitstand von 0:5 steigerten sie ihre Leistung und zeigten ein gutes Spiel, konnten aber zwei weitere Tore der Gastgeber zum Endstand von 0:7 nicht verhindern.