Die C-Junioren traten bei der SG Kerzenheim/Ebertsheim an und zeigten von Beginn an ein druckvolles Spiel nach vorne. Da die Gastgeber verletzungsbedingt in Unterzahl waren, wurde auf beiden Seiten mit nur zehn Mann gespielt. Das insgesamt sehr faire Spiel endete mit einem klaren 7:0 (4:0) für die Gäste, deren Torschützen Frederic Neckarauer 4x sowie Cedric Kaus, Torben Muth und Etienne Balz je 1x waren.

Die D-Junioren empfingen den VfR Frankenthal und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung mit starkem Kampfgeist. Sie dominierten auf dem Platz und gewannen souverän mit 4:1. Die Torschützen waren Levin Schwan 1x und Dion Nebihi 3x. Drei Tage später kamen die Kickers Isenach II nach Obrigheim. Obwohl es fast ausschließlich das Spiel der Gastgeber war, verpassten sie mehrere hochkarätige Torchancen, während die Gäste einen Konter in ein Tor umwandeln konnten. Nach fünf Spielen ohne Niederlage mussten die Gastgeber ein 0:1 hinnehmen.

Die E-Junioren hatten den TuS Sausenheim II zu Gast und wieder nicht das Glück auf ihrer Seite. Sie verloren 0:2.

Unsere jungen F1-Junioren waren zu Gast in Eisenberg. Gegen eine komplett dem älteren Jahrgang zugehörige Mannschaft der TSG Eisenberg präsentierten sie eine starke läuferische Leistung, wurden aber dadurch geschwächt, dass ihr Torhüter in der Halbzeit mit starken Bauchschmerzen vom Platz musste. Dennoch kämpften sie; ein erstklassig von Anton Krafczyk geschossener Eckball wurde von Eray Gürdamur direkt verwandelt. Leander Maro erzielte zwei weitere Tore zum Endstand 6:3 für Eisenberg.

Die F2-Junioren spielten zuhause gegen den SV 1949 Studernheim. Nach einem zunächst ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit wurden die Gastgeber nach der Pause läuferisch immer überlegener, bis Claudius Fasol den ersehnten Führungstreffer erzielte. Danach lief es rund: Nach einem Eckball schnappte sich Luis Born den Ball und schoss ihn so fest Richtung Tor, dass ein gegnerischer Spieler nicht mehr ausweichen konnte und den Ball ins eigene Tor köpfte – Endstand 2:0.