Nach langer Spielpause traten die C-Junioren auswärts gegen den bis dahin amtierenden Tabellenführer VfR Frankenthal III an. Geschwächt durch den Ausfall wichtiger Spieler wegen Verletzungen bzw. anderweitiger privater Verpflichtungen nahmen sie die Herausforderung gegen die körperlich überlegenen Gastgeber an. Zu sehen war ein kampfbetontes und faires Spiel, aus dem die C-Junioren mit einem unglücklichen 0:1-Rückstand in die Pause gingen. In der zweiten Halbzeit führte ein schön herausgespielter Treffer durch Jan Zobel zum hochverdienten Endstand von 1:1. Trainer Carsten Haase zeigte sich stolz und erfreut über die geschlossene Mannschaftsleistung seiner Schützlinge.

Die D-Junioren hatten zwei Spiele zu bestreiten. Ihr Heimspiel gegen die SG Blau-Weiß 1919 Oppau gewannen sie souverän durch Treffer von Tyler Rupert, Denis Nebihi und Benedict Dietl mit 3:0. Danach fuhren sie als nunmehr Tabellenzweiter zum Spitzenduell gegen den Tabellenersten SC Bobenheim-Roxheim II an den Rhein. Sie wurden von den spielstarken Gastgebern regelrecht überrumpelt und gingen mit einem 0:4-Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit fanden die Jungs zu ihrer Form zurück und erzielten zwei Treffer durch Tyler Rupert und Denis Nebihi. Nach fünf Spielen in Folge ohne Niederlage mussten sie sich dieses Mal mit dem Endergebnis 2:4 geschlagen geben.

Die Siegesserie der E-Junioren dauert weiterhin an. Gegen ihre Gäste, den SV Obersülzen, zeigten sie eine routinierte Leistung und sicherten sich durch Tore von Luca Maurer, Sunaj Mandic, Alesandro Cofelice, Kevin Galeazzo und Nico Steinmetz einen zu keiner Zeit gefährdeten Sieg mit Endstand 5:1.

Einen erfolgreichen Spieltag erlebten die F-Junioren. Beim Heimspiel der F1 gegen den ASV Mörsch trafen zwei spielstarke Mannschaften aufeinander, doch die Gastgeber dominierten und gingen nach zwei sehr schönen Toren durch Melih Sahingöz mit einer 2:0-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste stärker und erzielten bereits kurz nach Anpfiff den 2:1-Anschlusstreffer. Das konnten die F1-Junioren nicht auf sich sitzen lassen, und der Torreigen begann. Nach jeweils zwei weiteren Treffern durch den formstarken Melih Sahingöz und Leotrim Peci sowie ein Tor durch den laufstarken Matheo Maier war das Endergebnis ein fulminanter 7:1-Sieg.

Die F2 empfing den ASV Maxdorf III. Hier erlebten die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, das vor allem die Abwehr forderte. Anton Krafczyk verwandelte einen Eckball direkt zum 1:0, doch den Gästen gelang der Ausgleich zum 1:1. Nach einem Konter gingen die Gastgeber erneut durch einen Treffer von Anton Krafczyk in Führung, aber die Maxdorfer kämpften und erzielten den Ausgleich zum 2:2. Kurz vor Spielende schoss Shkodran Krasnigi dann den ersehnten Siegtreffer zum 3:2. Für Neuling Sahin Mertel war es ein tolles erstes Spiel, in dem er seine Laufstärke unter Beweis stellte.

Die Bambini sammeln weiter ihre ersten Erfahrungen. Sie verbesserten zur Freude ihrer Trainer im Auswärtsspiel gegen die SG Freinsheim/Weisenheim ihre spielerischen Leistungen, erzielten aber leider keine Tore und verloren das Spiel.