In der zweiten Kreispokalrunde hatten die D-Junioren die höherklassig spielende Mannschaft des TuS Sausenheim zu Gast in Grünstadt. Sie zeigten in der ersten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe, das es dem Gegner schwer machte, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Ein für die Gastgeber unglücklicher Treffer der Gäste führte zum 0:1-Pausenrückstand. Danach fanden die Kicker der SG schwer ins Spiel zurück. Die Gäste aus Sausenheim dominierten die Partie und erreichten mit einem 4:0-Sieg die nächste Pokalrunde. Im Rundenspiel empfingen die D-Junioren den SV 1949 Studernheim in Obrigheim. Den Zuschauern bot sich ein kampfbetontes Spiel, das beide Teams erkennbar gewinnen wollten. Die frühe Führung durch Justin Mertel konnte nicht lange gehalten werden. Nach dem Ausgleichstreffer brachte Dion Nebihi seine Mannschaft mit einem Sololauf erneut in Führung, was die Gäste wiederum mit einem Gegentor beantworteten. Pausenstand 2:2. In der zweiten Halbzeit gelang Dion Nebihi durch zwei weitere Tore ein Hattrick. Die Gäste aus Studernheim kamen zwar noch auf 4:3 heran, die wichtigen drei Punkte gingen aber an die Gastgeber.

Die E-Junioren fuhren für ihr erstes Punktspiel nach Ludwigshafen zum LSC III. Nach einem frühen Führungstreffer von Taner-Faruk Kiziltug taten sich die offensiv ausgerichteten Jungs in den Zweikämpfen schwer und ließen dem Gegner Raum zum Kontern, so dass sie mit einem 1:2-Rückstand in die Pause gingen. Danach zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Gastgeber setzten sich immer wieder durch und nutzten die Abwehrschwäche der Gäste aus – in der 47. Spielminute stand es bereits 7:1. Erst in den letzten Spielminuten drehten die Gäste auf und verkürzten durch zwei Tore von Luca Maurer innerhalb kurzer Zeit auf den Endstand von 7:3. Fazit: Schade, dass die Spielzeit nur 50 Minuten beträgt!